Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

BDH-Klinik Waldkirch sieht zuversichtlich ins neue Jahr

02.01.2020

Ein Jahr voller Veränderungen geht für die Mitarbeiter der BDH-Klinik Waldkirch zu Ende. Zu Jahresbeginn war durch die schwierige wirtschaftliche Lage des damaligen Bruder-Klaus-Krankenhauses die Verunsicherung groß, so mancher Mitarbeiter verließ die Klinik, suchte Sicherheit bei anderen Arbeitgebern.

BDH-Klinik Waldkirch sieht zuversichtlich ins neue Jahr

Dann ab April die Fortführung als Akutkrankenhaus unter dem Dach des BDH Bundesverband Rehabilitation. Alle Arbeitsabläufe werden derzeit optimiert. Die Auslastung konnte deutlich erhöht werden. Trotz einer beträchtlichen Anzahl neu gewonnener Mitarbeiter ist dies eine gewaltige Herausforderung für die Belegschaft. Das betonten unisono alle Redner bei der im Pfarrzentrum St. Margareten abgehaltenen Weihnachtsfeier.
In Anwesenheit des gesamten BDH-Bundesvorstandes wurde in festlich geschmücktem Rahmen gefeiert, gesungen und langjährige Mitarbeiter geehrt: Für 20 Jahre Ursula Zipse ,Werner Dillberger und Aline Bayer, für 30 Jahre Almut Allgaier, für 35 Jahre Margarete Nietzel; Beate Fabeck und Claudia Wegener gar für 40 Jahre. In der Tradition des vormals kirchlichen Krankenhauses hatte die Feier besinnlich mit einem von den Mitarbeitern selbst gestalteten und musikalisch begleiteten Wortgottesdienst in der Stadtkirche begonnen.
Und auch die schöne Bescherung an Heiligabend verlief in altgewohnter Weise: Mitarbeiter hatten Lichtersterne gebastelt. Die wurden in der Krankenhauskapelle von Ordensschwester Anna Maria während eines Gottesdienstes für Patienten und deren Angehörige gesegnet. Dann verteilten als Engel geschmückte Mitarbeiterkinder die Lichtersterne an alle Patienten, begleitet von Chefärzten und Verwalter. Da waren bei vielen Patienten feuchte Augen zu sehen.
Die Veränderungen gehen weiter: Im Frühsommer wird eine den neuesten medizinischen und technischen Standards entsprechende Station wieder eröffnet werden. Weitere Investitionen sind geplant, um die Waldkircher Klinik zukunftssicher zu machen. Zukunftssicherheit für die Mitarbeiter - Zukunftssicherheit für die Akutversorgung der Patienten aus der ganzen Region.

Jubilare 2019

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der BDH bietet soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Klinik Waldkirch gGmbH • Heitere Weg 10 • 79183 Waldkirch • Telefon 07681 - 208 - 0
ImpressumDatenschutz

 
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Google Tag Manager und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.