Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation

24.09.2019

„Meine Mama kann das“, ist sich die kleine Romi sicher, „das ist überhaupt nicht schwer!“ Anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ veranstaltete die BDH-Klinik Waldkirch gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Emmendingen sowie den Ortsvereinen Waldkirch und Kollnau am Donnertag, den 19. September einen Aktionstag auf dem Waldkircher Marktplatz.

Meine Mama kann das!


Zahlreiche Interessierte ließen sich aus erster Hand zeigen, wie im Notfall reagiert werden muss. Wichtig: die Erstmaßnahmen zur Wiederbelebung eines Menschen sind einfach. Man kann nichts falsch machen. Man muss es einfach nur tun.
Das Ziel der Veranstaltung war, das Bewusstsein für lebensrettende Fähigkeiten zu schärfen, Hemmschwellen abzubauen und über die Erstmaßnahmen zu informieren. Denn wenn Laien bei außerklinischem Herz-Kreislauf-Stillstand sofort, noch bevor der Rettungsdienst eintrifft, mit Reanimationsmaßnahmen beginnen, verbessert dies die Überlebens- und Genesungschancen um das drei-bis vierfache.
Nicht nur Erwachsene nutzten die Möglichkeit die Reanimation zu üben, auch viele Jugendliche und Kinder zeigten sich interessiert. Eine tolle Gelegenheit auch, die Rettungs- und Krankentransportwagen sowie das Notarztfahrzeug zu besichtigen.
Vermutlich wird Romi nochmal üben. Zuhause. Mit ihrer Puppe.

Reanimation Marktplatz
Reanimation Meyer-Blankenburg
Reanimation zeigen

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Klinik Waldkirch gGmbH • Heitere Weg 10 • 79183 Waldkirch • Telefon 07681 - 208 - 0
ImpressumDatenschutz